Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit ist eine besondere Form der Aufmerksamkeit. Es handelt sich dabei um einen Bewusstseinszustand, der es uns erlaubt, in völliger Klarheit wahrzunehmen, was in uns oder um uns herum geschieht, ohne dies zu bewerten. Wir sind im Hier und Jetzt präsent, erleben den gegenwärtigen Moment bewusst und lassen die damit verbundenen Erfahrungen zu, so wie sie sich von Augenblick zu Augenblick zeigen.

 

Achtsamkeit zu praktizieren bedeutet einfach da zu sein. So sorgen wir für Ausgleich, indem wir einen Wechsel vom ständigen Tun des Alltags zum Sein vollziehen – wir leisten einen wichtigen Beitrag zu innerer Balance.

 

Achtsamkeit ist ein unendliches Lernfeld, in dem wir immer wieder neue Facetten entdecken können, je nachdem, worauf wir unseren Aufmerksamkeitsfokus im jeweiligen Moment lenken.

 

Die Praxis der Achtsamkeit eröffnet uns ein tieferes Verständnis für uns selbst, wir erkennen unsere "inneren Antreiber" und lernen unsere automatischen Denk- und Verhaltensmuster zu verstehen. Mit zunehmender Achtsamkeit gelingt es uns, gewohnheitsmäßige, unbewusste Reaktionen auf die jeweiligen Erfahrungen zu reduzieren und durch bewusstes Entscheiden und Handeln zu ersetzen.

 

Achtsamkeit schafft damit einen Rahmen für ein Leben in Freude, ohne uns dabei von äußeren Umständen abhängig zu machen.

  Die Herrschaft

       über den Augenblick

  ist die Herrschaft

       über das Leben.

Marie von Ebner-Eschenbach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© acht-sam Training 2017 | Impressum | Datenschutz